Start
Frankenwaldtheater
Die Wüste 1997 - 2017
=> 2017
=> 2016
=> 2015
=> 2013
=> 2012
=> 2011
=> 2010
=> 2009
=> 2008
=> 2007
=> 2006
=> 2005
=> 2004
=> 2003
=> 2002
=> davor
Über uns
Mitgliedschaft
Gästebuch
Impressum
Datenschutz
 

2009



a) INFOS

Am Samstag, den 15. August um 20.00 Uhr fand die Eröffnung im Schübel Festzelt in der Knollenstraße statt. Mit dabei waren: Kastellan der Plassenburg Harald Stark: „Einiges über Befestigungen, Mauern und Verteidigung"/ die bekannten Eulenspiegeleyen/ Cantabene/ Ingo Cesaro aus der Hauptstadt der Poesie: "Haikus und anderes in und auf Steinen"/ Gespräche mit den Künstlern und es gab wieder einige wüste Überraschungen!

Von Montag bis Sonntag jeweils ab 21.00 Uhr konnten die Stadtmauer und die Installationen wüst beleuchtet erlebt werden, am Sonntag und Donnerstag wurde jeweils zudem die Projektion "5 ELeMEnTE" gezeigt.






 
Als Finissage des Projekts "KULTUR AN DER STADTMAUER" fand am Samstag, den 22. August ab 18.00 Uhr das beliebte Wüsten Sommerfest unter dem Motto „Eine musikalische Sommernacht“ im Garten des Alten Rathauses mit musikalischen wie kulinarischen Leckerbissen  statt - mit:
Auch am Samstag wurde die Stadtmauer in fantastisches geheimnisvolles Licht getaucht. Ferner war der Gewölbekeller  des Heimatmuseums geöffnet und die Projektion "5 ELeMEnTe" wurde gezeigt.


Bilder: hier


  b) DOWNLOADS 
  • Informations-Faltblatt

                      
Seite 1                                                                Seite 2

  
 
 

  Seitenanfang


Die Wüste spielte Theater "Till Eulenspiegel" beim 24. Fest der Nationen (10.-12.07.2009) in Berlin

 
"Beim großen Bezirksfest in Charlottenburg-Wilmersdorf/ Prager Platz geht es in erster Linie um Völkerverständigung und  friedliches Zusammenleben vieler Nationen in Berlin. Es ist zugleich ein Kiezfest für die Anwohnerinnen und Anwohner und ein internationales Fest für viele Gäste aus Berlin und anderswo, ein Fest vieler Nationen für ein Publikum aus vielen Nationen.

Auf der Bühne wird Non-Stopp ein abwechslungsreiches Musik-, Tanz-, und Folklore-Programm geboten, und an vielen Ständen gibt es kulinarische Spezialitäten, Kunsthandwerk und Informationen. Auch in diesem Jahr werden wieder die Beiträge der Partnerstädte und Partnerlandkreise eine ganz besondere Attraktion darstellen."

__  
 
 


 
 

 
   

 
 

 
 Seitenanfang